Schön, dass du da bist!

Du bist schwanger und hast keinen Plan, was genau du alles machen musst und welche Fristen es zu beachten gibt? 
Du hast kein Bock auf die ganzen Formalitäten? 

Dir graut es schon vor den Formularen und du hast Angst, Fristen zu verpassen?

Dann bist du hier genau richtig!

 

Schlage dich nicht mit Recherchen zu Behördenkram, Formalitäten und Deadlines rum! Die Zeit deiner Schwangerschaft ist viel zu besonders, um sie damit zu verschwenden.

Wir helfen dir, deine Schwangerschaft zu organisieren: 
Wir sagen dir genau, wann was zu tun ist und wie du es Schritt für Schritt am einfachsten für dich löst.

So kannst du entspannt deine Schwangerschaft genießen, hast alles im Griff und fühlst dich sicher.

Entspannt mit 40 Wochen - Organisiere deine Schwangerschaft

Hol’ dir jetzt die kostenlose Checkliste

und kenne alle deine To Do’s während der Schwangerschaft

In deiner kostenlosen Checkliste erfährst du: 

Woran du in der Schwangerschaft denken musst (deine To Do‘s)

Bis wann du dein To Do erledigen musst (falls es eine Frist gibt)

Und was es noch alles zu beachten gibt

 

Eine Checkliste reicht dir nicht? Dann komm’ in unseren Kurs!

 

Du willst ganz genau wissen, was es in der Schwangerschaft alles zu tun gibt und hättest gern eine Schritt-für Schritt-Anleitung?
Du willst garantiert nichts verpassen und hast keine Lust, stundenlang alle Themen selbst zu recherchieren?

Dann komm’ in den 40 Wochen Online Kurs: Organisiert durch die Schwangerschaft – Mein Plan. Meine Sicherheit.

 

 Madlen von 40 Wochen

 

Hallo, ich bin Madlen – Zweifach-Mama aus Leidenschaft.

Deshalb betreue ich meine Kinder (Merle *2016 und Lenny *2019) jeweils die ersten drei Jahre selbst zusammen mit meinem Mann. Während meiner ersten Schwangerschaft fühlte ich mich mit dem Zusammensuchen aller Infos im Internet wie auf Glatteis. Also freute mich sehr, als mein Arbeitgeber mir eine kleine Liste mit den wichtigsten Behördengängen und Fristen zur Verfügung stellte. Dass das jedoch längst nicht alles war und noch viel mehr Themen auf mich warten würden (wie zum Beispiel den Steuerklassenwechsel oder die Möglichkeit eine Haushaltshilfe zu beantragen), stellte ich aber leider erst viel später fest. Deshalb reifte in mir schnell der Entschluss, dass es nicht jeder (Erstlings-)Mutter so gehen soll. So wurde die Idee zu 40 Wochen geboren. Ich freue mich so sehr, nun meine Leidenschaft mit dir und allen Müttern zu teilen. Und allen die dies hassen, Dinge zu planen und zu strukturieren oder Checklisten anzulegen (denn das mache ich wirklich gern), helfen zu können. Und nun: Verirre dich nicht im Behördendschungel, sondern leg‘ die Füße hoch, feiere deine Vorfreude und sei die beste Mama für dein Baby!

Deine Madlen von 40 Wochen